Eishockey WM
Favoriten ziehen mühelos in WM-Zwischenrunde ein

Ganz große Überraschungen bleiben bei der Eishockey-Weltmeisterschaft in Riga bislang aus. Am Montag zogen die Favoriten Russland, Schweden, Slowakei und die Schweiz jeweils durch Siege in die Zwischenrunde ein.

Die Favoriten haben sich bei der Eishockey-WM in Riga bisher keine Blöße gegeben und erwartungsgemäß die Zwischenrunde erreicht. Am Montag machten Rekordweltmeister Russland, Olympiasieger Schweden, Ex-Champion Slowakei und die Schweiz dem Einzug in die nächste Runde perfekt. Der 23-malige Titelträger Russland besiegte in seinem zweiten Spiel Weißrussland nach einem 1:2-Rückstand noch 3:2 (1:0, 0:2, 2:0) und ist in der Gruppe C nicht mehr von einem der ersten drei Plätze zu verdrängen. Zum Auftakt hatte Russland gegen Kasachstan mit einem 10:1-Kantersieg die Tabellenspitze erobert.

Slowakei feiert Kantersieg gegen Kasachstan

In der gleichen Gruppe kam die Slowakei nach dem überraschenden 1:2 zum Auftakt gegen die Weißrussen zu einem 6:0 (0:0, 3:0, 3:0)-Kantersieg gegen die Kasachen und stellte vor dem letzten Gruppenspiel gegen die "Sbornaja" den Einzug in die nächste Runde sicher. Schweden verbuchte mit dem 4:0 (2:0, 1:0, 1:0) gegen Italien den zweiten Sieg in der Gruppe B.

Olympia-Viertelfinalist Schweiz feierte ebenfalls den zweiten Sieg im zweiten Auftritt. In der Gruppe B bezwangen die Eidgenossen die Auswahl der Ukraine knapp 2:1 (2:0, 0:1, 0:0) und haben damit auch einen Platz unter den ersten Drei ihrer Staffel sicher. Bereits am Sonntag hatten sich Kanada, die USA (beide Gruppe D), Finnland und Tschechien (beide Gruppe A) frühzeitig für die nächste Runde qualifiziert.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%