Eishockey WM
Russland setzt Duftmarke

Mit einem 5:4 nach Overtime gegen Mitfavorit Tschechische Republik hat Russland bei der Eishockey-WM in Kanada seine Titelambitionen untermauert. Alexei Morosow traf entscheidend.

Russland präsentiert sich bei der Eishockey-WM in Kanada in Titelform. Die "Sbornaja" gewann das Duell der Ex-Champions in Quebec gegen Tschechien dank eines Treffers von Kapitän Alexei Morosow nach 3:10 Minuten in der Overtime 5:4 (2:2, 1:1, 1:1, 1:0) und untermauerte nach dem 7:1 gegen Italien zum Auftakt ihre Rolle als Mitfavorit, auch wenn die "Washington-Linie" mit Alexander Owetschkin, Alexander Semin und Sergej Fedorow im ersten Spitzenspiel des Turniers torlos blieb.

Russland, das sein erstes Spiel in den alten Trikots der Sowjetunion bestritten hatte, führt die Gruppe D mit fünf Punkten vor Tschechien (4) an. Dänemark ist nach dem 6:2-Erfolg gegen Italien in der Nacht zu Montag mit drei Punkten Dritter vor den punktlosen Italienern.

Titelverteidiger Kanada hat seine Operation Gold in der Gruppe B mit zwei Siegen in der regulären Spielzeit begonnen und steht mit der Optimalausbeute von sechs Punkten vorzeitig in der Zwischenrunde. Die Gastgeber besiegten zum Auftakt Aufsteiger Slowenien mit 5:1 (1:0, 3:1, 1:0) und ließen am Sonntag einen noch deutlicheren 7:0 (3:0, 4:0, 0:0)-Sieg gegen Lettland folgen. Die Tore gegen Lettland erzielten Patrick Sharp, Mike Green, Dany Heatley, zweimal Rick Nash, Chris Kunitz und Martin St. Louis.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%