Eishockey WM
Slowenien und Italien steigen bei Eishockey-WM ab

Slowenien und Italien sind bei der Eishockey-WM in Kanada abgestiegen. Slowenien unterlag der Slowakei 3:4, Frankreich besiegte Italien 6:4. Russland und Kanada sind ungeschlagen.

Abstieg für Slowenien und Italien bei der Eishockey-WM in Kanada. Spiel eins hatte Slowenien gegen die Slowakei mit 1:5 verloren, nun unterlag der Aufsteiger auch im zweiten Relegationsspiel in Halifax dem Ex-Weltmeister 3:4 (0:1, 2:2, 1:0, 0:0, 0:1) nach Penaltyschießen. Italien wurde mit 4:6 (1:2, 1:1, 2:3) von Aufsteiger Frankreich besiegt, nachdem die "Equipe Tricolore" bereits in der ersten Partie mit 3:2 gewonnen hatte.

Neben Rekordweltmeister Kanada blieb auch Russland ungeschlagen. Die "Sbornaja" setzte sich mit 3:2 (0:1, 1:1, 2:0) gegen Schweden durch. NHL-Star Alexander Owetschkin erzielte sechs Sekunden vor Schluss das Siegtor für den 23-maligen Titelträger.

Seine Chance auf den ersten Viertelfinaleinzug seit 2004 wahrte Lettland mit einem 4:1 (2:1, 1:0, 1:0) gegen das bisherige Überraschungsteam Norwegen. Mit einem Sieg in der Nacht zum Dienstag gegen die deutsche Nationalmannschaft könnten die Balten die "Wikinger" noch überholen. Allerdings sind sie auf Schützenhilfe der USA gegen Norwegen angewiesen.

Die Schweiz setzte ihre beeindruckenden Leistungen in Quebec fort. Beim 7:2 (2:0, 3:0, 2:2) gegen Dänemark feierte das Team des früheren deutschen Nationalspielers Ralph Krueger den vierten Sieg im fünften WM-Spiel. Dabei leisteten sich die Eidgenossen sogar den Luxus, einen Penalty durch Patrick Bärtschi zu verschießen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%