Eishockey WM
Ungarn erster Absteiger bei Eishockey-WM

Durch die Niederlage im zweiten Relegationsspiel bei der Eishockey-WM in Zürich-Kloten gegen Dänemark mit 1:5 steht Ungarn als erster Absteiger aus der Gruppe A fest.

Ungarn steht als erster Absteiger der Eishockey-WM 2009 fest. Der Aufsteiger verlor durch das 1:5 (1:0, 0:2, 0:3) gegen Dänemark in Zürich-Kloten auch sein zweites Relegationsspiel und hat bereits alle Chancen auf den Klassenerhalt verspielt. Ungarns abschließendes Spiel am Montag (12.15 Uhr) in Bern gegen die deutsche Nationalmannschaft hat somit für beide Teams keine Bedeutung mehr.

Für die Dänen, gegen die Deutschland am Freitag eine empfindliche 1:3-Niederlage kassiert hatte, kommt es dagegen ebenfalls am Montag gegen Österreich in Zürich-Kloten zum Endspiel um den Verbleib in der A-Gruppe. Das DEB-Team kann als Ausrichter der WM im kommenden Jahr nicht absteigen.

Krisztian Palkovics (16.) hatte den Außenseiter, der zum Auftakt der Relegationsrunde 0:6 gegen Österreich verloren hatte, zunächst in Führung gebracht. Doch die Treffer von Kim Staal (29.), Mads Christensen (39.), Morten Green (49.), Morten Madsen (53.) und Nichlas Hardt (56.) drehten die Partie zugunsten der technisch und läuferisch deutlich überlegenen Dänen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%