Eishockey WM
USA stehen nach 4:2 über Lettland im Viertelfinale

Der Gastgeber musste bei der Eishockey-Weltmeisterschaft die Segel streichen: Nach einem 2:4 gegen die USA ist Lettland ausgeschieden, die Amerikaner zogen dagegen vorzeitig ins Viertelfinale ein.

Das Viertelfinale ist geschafft: Der zweimalige Weltmeister USA hat bei der Eishockey-WM in Lettland vorzeitig die Runde der letzten Acht erreicht. Die Amerikaner setzten sich am dritten Spieltag der Zwischenrunde mit 4:2 (0:0, 2:1, 2:1) gegen Lettland durch und warfen die Gastgeber damit aus dem Turnier. Nach einem 2:2-Zwischenstand machten Patrick O´Sullivan (43.) und Ryan Suter (50.) im Schlussdrittel mit ihren Toren vor 10 771 Zuschauern in Riga den US-Sieg perfekt.

Neben den USA haben in der Gruppe E auch Rekordchampion Kanada, Mitfavorit Finnland und Titelverteidiger Tschechien das Viertelfinal-Ticket sicher. In der Parallelgruppe machte Weißrussland durch einen 9:1 (1:0, 3:1, 5:0)-Erfolg über die Ukraine mit nun vier Punkten einen großen Schritt in Richtung Runde der letzten Acht. Russland ist mit drei Siegen als bislang einziges Team der Gruppe F sicher qualifiziert.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%