Eiskunstlauf Grand Prix
Erstes Edelmetall für Sawtschenko Szolkowy

Beim Grand-Prix-Finale der Eiskunstläufer in Tokio haben die deutschen Paarlauf-Meister Aljona Sawtschenko und Robin Szolkowy ihre erste Medaille geholt. Das Duo landete nach der Kür auf dem dritten Rang.

Jubel im deutschen Eiskunstlauf-Lager: Die deutschen Paarlauf-Meister Aljona Sawtschenko und Robin Szolkowy haben beim Grand-Prix in Tokio ihre erste internationale Medaille geholt. Das Duo landete nach der abschließenden Kür hinter den russischen Weltmeistern Tatjana Totmianina/Maxim Marinin und Zhang Dan/Zhang Hao aus China auf Rang drei.

Die beiden Schützlinge von Trainer Ingo Steuer bestätigten damit ihre Platzierung aus dem Kurzprogramm. Allerdings ist ein Olympiastart der EM-Vierten wegen des noch fehlenden deutschen Passes der gebürtigen Ukrainerin Sawtschenko nicht sicher.

Bei den Männern setzte sich Weltmeister Stephane Lambiel aus der Schweiz mit 230,10 Punkten durch, bei den Frauen dominierte Lokalmatadorin Mao Asada (189,62). Auch im Eistanz siegten mit Tatiana Nawka und Roman Kostomarow (193,60) die aktuellen Weltmeister der Disziplin.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%