Eiskunstlauf Grand Prix
Kimmie Meissner gewinnt Grand-Prix-Auftakt

Bei der Skate America in Reading hat sich Kimmie Meissner (USA) den Titel geholt. Auch im Eistanz gab es einen US-Heimsieg. Deutsche Eiskunstläufer waren beim Auftakt der Grand-Prix-Serie nicht am Start.

Beim Auftakt der Grand-Prix-Serie der Eiskunstläufer in Reading hat die US-Amerikanerin Kimmie Meissner das Duell zweier Weltmeisterinnen gewonnen. Bei der Skate America im Bundesstaat Pennsylvania setzte sich die 18 Jahre alte Titelträgerin von 2006 nach Platz zwei in der Kür mit 163,23 Punkten gegen ihre Nachfolgerin Mika Ando (161,89) durch, die trotz einer schmerzhaften Schulterverletzung angetreten war. Dritte wurde die erst 14 Jahre alte und 1,50m kleine Junioren-Weltmeisterin Caroline Zhang aus den USA (153,50).

Auch im Eistanz gab es einen US-Heimsieg. Die Olympiazweiten Tanith Belbin/Benjamin Agosto verwiesen mit 192,95 Punkten die Franzosen Nathalie Pechalat/Fabian Bourzat (181,84) auf Rang zwei. Tags zuvor hatten Vize-Weltmeister Daisuke Takahashi aus Japan sowie im Paarlauf die kanadischen Meister Jessica Dube und Bryce Davison triumphiert. Deutsche Eiskunstläufer waren nicht am Start.

Reading war die erste von sechs Stationen der Grand-Prix-Serie. Nächster Halt ist Quebec, wo vom 1. bis 4. November Skate Canada stattfindet. Es folgen im November Peking (8. bis 11.), Paris (15. bis 18.), Moskau (22. bis 25.) und Sendai/Japan (29. bis 2. Dezember). Das Finale findet vom 13. bis 16. Dezember in der Olympiahalle von Turin statt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%