Eiskunstlauf Grand Prix
Lindemann Vierter nach dem Kurzprogramm

Mit Rang vier im Kurzprogramm ist Eiskunstläufer Stefan Lindemann in den Grand Prix in St. Petersburg gestartet. Bei den Damen verwies Weltmeisterin Irina Slutskaja (Russland) ein japanisches Duo auf die Plätze.

Mit dem vierten Platz im Kurzprogramm ist Eiskunstläufer Stefan Lindemann in den Grand Prix im russischen St. Petersburg gestartet. Der EM-Dritte aus Erfurt kam auf 68,65 Punkte und lag damit hinter dem dreimaligen Weltmeister Jewgeni Pluschenko aus Russland (87,20), dem amtierenden Champion Stephane Lambiel aus der Schweiz (78,35) und dem US-Amerikaner Johnny Weir (75,15).

Bei den Damen verwies Weltmeisterin Irina Slutskaja (Russland) mit 67,58 Punkten das japanische Duo Miki Ando (60,76) und Yoshie Onda (47,56) auf die Plätze zwei und drei. Auch in den anderen beiden Wettbewerben dominierten die Gastgeber. Im Eistanz führen die Weltmeister Tatjana Nawka/Roman Kostomarow, bei den Paaren die zweimaligen Champion Tatjana Totmjanina/Maxim Marinin.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%