Eiskunstlauf Grand Prix
Savchenko Szolkowy führen nach Kurzprogramm

Aljona Savchenko und Robin Szolkowy winkt im ersten Duell des Winters gleich ein Erfolg. Die Eiskunstläufer führen nach dem Kurzprogramm beim Grand-Prix-Finale die Konkurrenz an.

Die Olympiadritten Aljona Savchenko und Robin Szolkowy liegen beim Grand-Prix-Finale der Eiskunstläufer in Peking auf Erfolgskurs. Die zweimaligen Paarlauf-Weltmeister führen im ersten Duell des nacholympischen Winters gegen die aktuellen Weltmeister Pang Qing und Tong Jian (China) nach dem Kurzprogramm die Konkurrenz deutlich an. Savchenko/Szolkowy erhielten 74,40 Punkte, die Lokalmatadoren lediglich 68,63. Rang drei belegen die Russen Wera Bazarowa und Juri Larionow (63,86 Punkte), die beim dreifachen Toeloop wackelten.

Alle Elemente des dynamischen Kurzprogramms gelangen den Olympiadritten von Vancouver fehlerfrei, und auch stilistisch wirkte das Programm besser als bei den beiden Grand Prix in den USA und Frankreich. Auch Pang Qing und Tong Jian liefen fehlerfrei, erhielten jedoch generell weniger Pluspunkte für ihre Elemente.

Szolkowy: "Das war das bisher beste Kurzprogramm dieser Saison"

"Das war das bisher beste Kurzprogramm dieser Saison, das erste Mal ohne wirkliche Fehler. Das gibt uns für die Kür viel Zuversicht", sagte Szolkowy. Auch Trainer Ingo Steuer zeigte sich zufrieden mit der Leistung seiner Schützlinge. "Wir sind sehr zufrieden. Wenn die ersten Elemente klappen, läuft eben das ganz Programm. Morgen in der Kür ist kämpfen angesagt. Es wird nicht leicht."

In den anderen drei Kategorien waren keine Deutschen am Start. Nach dem Kurzprogramm der Herren führt der japanische Olympiasiebte Nobunari Oda mit 86,59 Punkten vor dem kanadischen Vizeweltmeister Patrick Chan (85,59) und Weltmeister Daisuke Takahashi (Japan/82,57). Bei den Damen liegt die Amerikanerin Alissa Czisny mit 63,76 Zählern vor Europameisterin Carolina Kostner (Italien/62,13) und der japanischen Juniorenweltmeisterin Kanako Murakami (61,47) in Führung.

Nach dem Kurztanz der Eistänzer führen die Olympischen Silbermedaillengewinner Meryl Davis und Charlie White aus den USA erwartungsgemäß vor den Franzosen Nathalia Pechalat und Fabian Bourzat.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%