Eiskunstlauf International
Eisfloh Asada trotz Axel-Rekord nicht zu Olympia

Als erste Eiskunstläuferin hat Mao Asada bei den japanischen Meisterschaften zwei dreifache Axel gestanden und damit Platz zwei geholt. Bei Olympia 2006 darf sie dennoch nicht starten: Die 15-Jährige ist zu jung.

Die erst 15 Jahre alte Eiskunstläuferin Mao Asada hat bei den japanischen Meisterschaften in Tokio als erste Frau in einem Programm zwei dreifache Axel gestanden. Zum Sieg reichte es für Asada, die eine Woche zuvor am Grand-Prix-Final an gleicher Stelle die russische Weltmeisterin Irina Slutskaja bezwungen hatte, dennoch nicht, sie musste sich hinter Fumie Suguri mit Rang zwei begnügen. Dritte wurde Shizuka Arakawa, die Weltmeisterin von 2004.

Asada ist bei den Olympischen Spielen im Februar in Turin nicht startberechtigt, weil sie erst rund drei Monate nach dem maßgebenden 1. Juli 15 Jahre alt geworden ist.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%