Eiskunstlauf National
Brummer bester Deutscher bei Nebelhorn-Trophy

Die deutschen Eiskunstläufer haben bei der Nebelhorn-Trophy nur einen mäßigen Start aufs Eis gelegt. Clemens Brummer kam im Kurzprogramm auf den fünften Platz, Martin Liebers auf Platz neun und 13. wurde Tobias Bayer.

Der Auftakt der Nebelhorn-Trophy in Oberstdorf ist für die deutschen Eiskunstläufer nur von mäßigen Erfolg gekrönt gewesen. Nach dem Kurzprogramm der Herren erreichte der Berliner Clemens Brummer den fünften Platz, Rang neun ging an seinen Klubkollegen Martin Liebers und der Erfurter Tobias Bayer wurde 13. Der deutsche Meister Stefan Lindemann war aufgrund einer Viruserkrankung nicht am Start.

Die Konkurrenzen im Eistanz und im Paarlauf finden ganz ohne deutsche Beteiligung statt. Wegen einer Fußverletzung sagten die Chemnitzer Paarläufer Aljona Savchenko und Robin Szolkowy unabhängig von den Querelen um ihren Stasi-belasteten Trainer Ingo Steuer ebenso ab wie Mari-Doris Vartmann und Florian Just aus Dortmund (Gehirnerschütterung) sowie die deutschen Eistanz-Meister Christina und William Beier (ebenfalls Dortmund), die beide an einer Knochenhautentzündung am Knöchel laborieren.

Bei den Herren übernahm der Tscheche Tomas Verner die Führung, den besten Pflichttanz (Rumba) zeigten Sinead und John Kerr aus Großbritannien. Die Damen greifen erst am Freitag (10.15 Uhr) beim traditionellen Saisonauftakt ins Wettkampfgeschehen ein.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%