Eisschnelllauf International
Jenny Wolf läuft in Inzell Freiluft-Weltrekord

Eisschnellläuferin Jenny Wolf hat in Inzell mit einem Freiluft-Weltrekord über 500m ihre bestechende Frühform unter Beweis gestellt. Anni Friesinger, die das Rennen über 1500m gewann, landete auf dem zweiten Platz.

Besser hätte die neue Saison für Eisschnelllauf-Weltmeisterin Jenny Wolf nicht beginnen können. Bei der internationalen Saison-Eröffnung in Inzell hat die Berlinerin den Freiluft-Weltrekord über 500 Meter eingestellt. Wolf, die bei ihrem WM-Triumph im März in Salt Lake City auch den offiziellen Weltrekord (37,04) gelaufen war, stellte in 38,25 Sekunden die vier Jahre alte Bestmarke der Japanerin Shihomi Shinya ein. Sie blieb damit vier Hundertstelsekunden unter dem Bahnrekord der Chinesin Wang Manli.

Friesinger gewinnt 1 500-Meter-Rennen

Auch Sprint-Weltmeisterin Anni Friesinger konnte auf ihrer Heimbahn nicht mit Wolf mithalten und belegte in 39,51 Sekunden den zweiten Platz. Das 1 500-Meter-Rennen gewann die 30-Jährige in guten 1:58,99 Minuten.

Der erste größere Wettkampf der Saison findet bei den deutschen Einzelstrecken-Meisterschaften in Erfurt vom 26. bis 28. Oktober statt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%