Eisschnelllauf International
Missgeschick stoppt Marianne Timmer

Der Verlust des Gleichgewichts endete für die niederländische Olympiasiegerin Marianne Timmer mit dem Bruch des rechten Schlüsselbeins. Das Missgeschick passierte beim Krafttraining in Erfurt.

Wie gefährlich ein Kraftraum sein kann, musste jetzt die dreimalige Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Marianne Timmer erleben. Die Niederländerin erlitt einen Bruch des rechten Schlüsselbeins, nachdem sie beim Krafttraining in Erfurt das Gleichgewicht verloren hatte und gestürzt war.

Die 31-Jährige begab sich zur genauern Untersuchung in ein Krankenhaus, ob eine Operation notwendig ist, steht noch nicht fest. Timmer war in der Erfurter Gunda-Niemann-Stirnemann-Eishalle mit ihrem Privatteam zum Training zu Gast.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%