Eisschnelllauf International
Neuer Eisschnelllauf-Weltrekord über 3 000 Meter

Die Eisschnelllaufbahn in Calgary/Kanada scheint regelmäßig Weltrekorde hervorzubringen. Der Norweger Eskil Ervik verbesserte den zuvor schon auf dieser Bahn aufgestellten Weltrekord über 3000m.

Das kanadische Eis scheint besonders schnell zu sein. Eskil Ervik aus Norwegen hat bei einem internationalen Meeting in Calgary/Kanada einen neuen Weltrekord über 3000m aufgestellt. Der Vierte der Einzelstrecken-WM von Seoul benötigte für die Strecke nur 3:37,28 Minuten und verbesserte damit die bisherige Bestmarke des US-Amerikaners Chad Hedrick (3:39,02 Minuten), aufgestellt am 10. März 2005 auf der gleichen Bahn.

Einen guten Eindruck hinterließ in dem Rekordrennen auch der Dresdener Jens Boden. Der Olympia-Dritte von Salt Lake City belegte eine Woche vor dem ersten Weltcup in Calgary mit knapp zehn Sekunden Rückstand auf Ervik zwar nur den 13. Rang, verpasste aber in 3:47,75 Minuten die deutsche Rekordmarke des Grefrathers Christian Breuer aus dem Sommer 2005 (3:46,34) nur äußerst knapp.

Mehrkampf-Weltmeisterin Anni Friesinger (Inzell) und Team-Weltmeisterin Sabine Völker (Erfurt) gingen in der Nacht zu Montag in Calgary auf die Bahn. Friesinger startete über 500 m und 1 500 m, Völker wollte erst kurz vor Nominierungsschluss entscheiden, welche Strecken sie laufen würde.

Die neunmalige Eisschnelllauf-Weltmeisterin Monique Garbrecht-Enfeldt ist mit einer mäßigen Zeit in die Wettkampf-Saison gestartet. Die 37 Jahre alte Olympia-Zweite hatte beim Berlin-Pokal über 500 m in 39,97 Sekunden zwar die Nase vorn, bei den deutschen Meisterschaften vor einer Woche wäre die gebürtige Potsdamerin mit ihrer Zeit jedoch nicht in die Medaillenränge gelaufen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%