Eisschnelllauf International
Wüst und Bos dominieren in den Niederlanden

Ireen Wüst hat sich beim dritten Start den dritten Titel bei der niederländischen Einzelstrecken-Meisterschaft gesichert. Ex-Sprintweltmeister Jan Bos distanzierte bei den Herren ebenfalls die Konkurrenz.

Ireen Wüst dominiert weiter die Konkurrenz: Die Eisschnelllauf-Junioren-Weltmeisterin hat sich beim dritten Start den dritten Titel bei der niederländischen Einzelstrecken-Meisterschaft und gleichzeitigen Olympia-Qualifikation in Heerenveen erobert. Über 1000m bezwang der 19 Jahre alte Shootingstar vor 10 000 Zuschauern im direkten Duell Nagano-Olympiasiegerin Marianne Timmer. Wüst verpasste in der Weltklassezeit von 1:15,83 Minuten den Bahnrekord von Sprintweltmeisterin Jennifer Rodriguez nur um 18/100 Sekunden.

Zuvor hatte das Supertalent bereits die 1500m und 3000m gewonnen. Timmer erzielte als Zweite 1:16,65 Minuten und erkämpfte ihren zweiten Turin-Startplatz nach dem Erfolg über 500m. Dritte wurde Junioren-Vizeweltmeisterin Annette Gerritsen (1:17,22) vor Paulien van Deutekom (1:17,83). 1 000 m-Weltmeisterin Barbara de Loor hatte sich krank gemeldet und hofft nun in einem speziellen Ausscheidungsrennen im Januar um den vierten Turin-Startplatz ihre Olympiateilnahme zu retten.

Bei den Herren setzte Ex-Sprintweltmeister Jan Bos sein Supercomeback fort. Nach überraschenden Siegen über 500m und 1000m distanzierte der 30-Jährige auch über 1500m die namhafte Konkurrenz. Ex-Weltmeister Erben Wennemars belegte Rang zwei (1:46,84) vor Junioren-Weltmeister Sven Kramer (1:46,88). Um den vierten Olympiastartplatz wird es noch ein weiteres Ausscheidungsrennen geben. Mehrere Oranje-Eislegenden mussten im 1 500 m-Rennen ihre letzten Turin-Hoffnungen begraben. Der Olympiazweite von 2002, Jochem Uytdehaage, scheiterte als Siebter, Nagano-Doppel-Olympiasieger Gianni Romme als Elfter und Ex-Weltrekordler Rintje Ritsma als 22.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%