Eisschnelllauf National
Friesinger gibt auch im Auto Vollgas

Ihre Schnelligkeit wurde Anni Friesinger am Wochenende zum Verhängnis. Die Weltmeisterin war allerdings nicht auf ihren Kufen unterwegs, sondern wurde auf der Autobahn geblitzt.

Anni Friesinger gibt Vollgas, nicht nur auf dem Eisschnelllaufoval, sondern auch auf der Autobahn. Am Samstag war die Weltmeisterin sogar schneller als die Polizei erlaubt. Die 32-Jährige tappte auf der A 32 bei Oldeholtwolde im Friesland mit ihrem Porsche Cayenne in die Radarfalle. Die Tachonadel zeigte 172 km/h, erlaubt waren 120 km/h.

Friesinger musste den Führerschein abgeben, doch nach Zahlung eines nicht näher bezifferten Bußgeldes bekam sie den "Lappen" am Dienstag wieder zurück. "Ich habe einen Fehler gemacht, es tut mir leid", sagte Friesinger dem Sport-Informations-Dienst (sid). Scherzhaft fügte sie hinzu: "Ich bin zurzeit halt nicht nur auf dem Eis sehr schnell."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%