Eisschnelllauf National
Friesinger mit neuer Freiluft-Weltbestzeit

Anni Friesinger scheint wenige Wochen vor dem Start in die neue Weltcup-Saison in erstklassiger Verfassung. Die Eisschnelllauf-Olympiasiegerin stellte in Inzell über 1000m eine Weltbestzeit für Freiluftbahnen auf.

Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Anni Friesinger ist schon zwei Wochen vor den deutschen Meisterschaften in Erfurt in Topform. Auf ihrer Hausbahn in Inzell stellte Friesinger bei internationalen Testrennen über 1000m in 1:16,10 Minuten eine Weltbestzeit für Freiluftbahnen auf. Die alte Höchstmarke von 1:17,07 hatte die ehemalige Sprintweltmeisterin Monique Garbrecht-Enfeldt (Berlin) am 30. Dezember 2000 ebenfalls auf der oberbayerischen Eisbahn erzielt.

Bei den Herren löste der Niederländer Remco Olde Heuvel in 1:47,81 Minuten über 1500m seinen Landsmann Mark Tuitert als inoffiziellen Freiluft-Weltrekordler ab. Tuitert hatte am 22. Februar 2004 in Inzell ein Weltcuprennen in 1:47,86 Minuten gewonnen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%