Eisschnelllauf National
Pechstein: Nada erstattet Anzeige gegen Unbekannt

Nachdem bereits die Deutsche Eisschnelllauf-Gemeinschaft im Fall Pechstein Anzeige gegen Unbekannt gestellt hat, schließt sich die Nada entsprechend ihres Codes dem Vorgehen an.

Neben der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (Desg) hat auch die Nationale Anti-Doping-Agentur (Nada) nach der Entscheidung des Internationalen Sportgerichtshofes CAS im Fall Claudia Pechstein Anzeige gegen Unbekannt gestellt. Die Anzeige sei am Dienstag bei der Schwerpunktstaatsanwaltschaft München eingegangen, sagte Nada-Sprecherin Ulrike Spitz.

"Wir sind entsprechend des Nada-Codes dazu verpflichtet", sagte Spitz und begründete dies mit dem Artikel 14.2. Dieser besagt, dass bei einem "begründeten hinreichenden Verdacht auf einen Verstoß gegen das Arznei- oder Betäubungsmittelgesetz oder das Strafgesetzbuch" eine Anzeige erstattet werden muss.

Bereits am Sonntag hatte die Desg den Entschluss zu einer Anzeige gegen Unbekannt gefasst und inzwischen eingereicht. Pechstein, die ihre Unschuld beteuert und gegen das CAS-Urteil vor dem Schweizer Bundesgericht Berufung einlegen will, hatte diesen Schritt begrüßt. "Sie selbst hat großes Interesse daran", sagte Desg-Präsident Gerd Heinze. Der CAS hatte die Zwei-Jahres-Sperre für die fünfmalige Olympiasiegerin bestätigt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%