Eisschnelllauf National
Sablikova sorgt für Paukenschlag in Inzell

Fast acht Jahre lange hielt Gunda Niemann-Stirnemann den 5 000-m-Bahnrekord in Inzell. Am Samstag kam die Tschechin Martina Sablikova und unterbot die Bestmarke um 14,66 Sekunden.

Die tschechische Weltrekordlerin Martina Sablikova hat bei einem internationalen Eisschnelllauf-Wettkampf in Inzell den fast acht Jahre alten 5 000-m-Bahnrekord von Rekordweltmeisterin Gunda Niemann-Stirnemann (Erfurt) pulverisiert. Die 21 Jahre alte Weltmeisterin war in 6:56,98 Minuten 14,66 Sekunden schneller als die Thüringer Olympiasiegerin bei den deutschen Meisterschaften am 30. Dezember 2000 (7:11,64). Sablikovas Bahnrekord bedeutet gleichzeitig eine Weltbestzeit für Freiluftbahnen.

Die fünfmalige Olympiasiegerin Claudia Pechstein (Berlin) gab in Inzell ihren Saisoneinstand. Über 500m (40,89 Sekunden) und 1000m (1:20,04) war sie die Schnellste.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%