Eisschnelllauf National
Trainingsunfall wirft Friesinger zurück

Eisschnellläuferin Anni Friesinger hat sich bei einem Trainingsunfall im italienischen Cecina eine Platzwunde am rechten Schienbein zugezogen und muss eine Woche pausieren.

Olympiasiegerin Anni Friesinger (Inzell) hat bei der Vorbereitung auf die kommende Eisschnelllauf-Saison mit den Olympischen Spielen in Vancouver/Kanada als Höhepunkt einen Rückschlag erlitten. Die 32 Jahre alte Inzellerin mit Wohnsitz in den Niederlanden zog sich bei einem Trainingsunfall im italienischen Cecina eine Platzwunde am rechten Schienbein zu. Die Wunde musste mit zehn Stichen genäht werden. Friesinger muss nach Auskunft ihres Managements eine Woche pausieren.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%