Eisschnelllauf Olympia
Cindy Klassen kehrt erst 2010 zurück

Eisschnelläuferin Cindy Klassen hat ihr Comeback verschoben. Die Olympiasiegerin von Turin will ihren Start bei den Olympischen Spielen in Vancouver nicht gefährden.

Eisschnelllauf-Weltrekordlerin Cindy Klassen geht auf Nummer sicher. Die 29 Jahre alte Kanadierin verschiebt ihr ursprünglich für dieses Jahr geplante Comeback auf das Jahr 2010. Sie hatte die vergangene Saison wegen anhaltender Knieprobleme abbrechen müssen und sich im Juli einer Operation an beiden Knien unterzogen. Die kanadische Cheftrainerin Ingrid Paul erklärte, dass Klassen einen Start bei den Olympischen Spielen in Vancouver 2010 nicht gefährden wolle und deshalb einen vorsichtigen Trainingsaufbau ausgewählt habe.

Entgegen den ursprünglichen Planungen hat Klassen das Training auf dem Eis noch nicht wieder aufgenommen. Sie wollte im November in Calgary mit dem Eistraining beginnen. Bei großen Belastungen im Trockentraining verspürt sie allerdings noch Schmerzen in den Knien. Das Wettkampf-Comeback hatte Klassen für die zweite Saisonhälfte geplant, um sich noch für die Einzelstrecken-Weltmeisterschaft im März auf der neuen Olympiabahn von Richmond bei Vancouver zu qualifizieren.

Bei den Olympischen Winterspielen in Turin 2006 war sie mit fünf Medaillen die erfolgreichste Eisschnellläuferin. Über 1500m hatte sie Gold gewonnen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%