Eisschnelllauf Olympia
Wieder Wüst - Juniorin dominiert "Turin-Quali"

Bereits im Alter von 19 Jahren dominiert Ireen Wüst die Eisschnelllauf-Szene in den Niederlanden. Die Juniorin gewann bei der Olympia-Qualifikation nach den 1 500-Metern auch über die doppelte Distanz.

Zweiter Sieg im zweiten Rennen für Ireen Wüst. Der Eisschnelllauf-Shootingstar aus den Niederlanden hat sich vor 8 500 Zuschauern bei der Olympia-Qualifikation in Herenveen nach dem Erfolg über 1500m auch über 3000m durchgesetzt. In sehr guten 4:04,33 Minuten verwies die 19 Jahre alte Junioren-Weltmeisterin die Ex-Weltmeisterin Renate Groenewold (4:04,64) und Moniek Kleinsman (4:07,03) auf die Plätze.

Langstreckenspezialistin Gretha Smit kam nach langer Verletzungspause in 4:09,28 Minuten hinter Wieteke Cramer (4:08,52) nur auf Rang fünf. Damit verpasste die ehemalige Blumenverkäuferin einen Olympiastartplatz über 3000m. Die ersten Drei qualifizierten sich für die Spiele Turin (10. bis 26. Febriar 2006).

Überraschendes Comeback von Bos

Ein überraschendes Comeback gelang Ex-Sprintweltmeister Jan Bos über 500m. Im zweiten Lauf katapultierte er sich im Alleingang in 35,37 Sekunden an die Spitze. Im ersten Durchgang hatte Bos mit 35,58 Sekunden noch auf Rang zwei hinter Simon Kuipers gelegen, der später verletzt aufgab. Zweiter wurde der ehemalige Juniorenweltmeister Beorn Nijenhuis vor Sprintweltmeister Erben Wennemars.

In einem Ausscheidungsrennen im Januar werden 1 000-m-Olympiasieger Gerard van Velde und Jacques de Koning um den vierten 500-m-Startplatz kämpfen. Die Beiden teilten sich nach der Addition der beiden 500-m-Rennen den vierten Platz.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%