Eisschnelllauf
Pechstein stellt Eilantrag für Weltcup-Start

Die gesperrte Eisschnellläuferin Claudia Pechstein hat beim Schweizer Bundesgericht einen Eilantrag eingereicht, um ihren Start beim Weltcup in Salt Lake City zu erwirken.

Die fünfmalige Olympiasiegerin Claudia Pechstein will durch einen Eilantrag beim Schweizer Bundesgericht ihren Start am Wochenende beim Eisschnelllauf-Weltcup in Salt Lake City erwirken. Wie Pechstein-Manager Ralf Grengel dem SID bestätigte, haben die Anwälte der für zwei Jahre gesperrten Pechstein einen entsprechenden Antrag gestellt. In Salt Lake City besteht die letzte Chance zur Qualifikation für die Olympischen Spiele 2010 in Vancouver.

Der Südkurier berichtete zudem, dass zugleich die Beschwerde im Hauptsache-Verfahren vor dem Schweizer Bundesgericht eingereicht wurde. Dies verneinte Grengel jedoch. Nachdem der Internationale Sportgerichtshof CAS Pechstein am 25. November auf der Basis von Indizien für zwei Jahre gesperrt hatte, hatte die Deutsche Eisschnelllauf-Gemeinschaft (Desg) Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Zudem hatte die Nationale Anti-Doping-Agentur (Nada) angekündigt, eine solche Anzeige zu prüfen.

Der CAS hatte die Sperre des Weltverbandes ISU bestätigt, der Pechstein aufgrund von Indizien (mehrfach überhöhter Retikulozytenwert), jedoch ohne positiven Dopingbefund für zwei Jahre gesperrt hatte. Die Sperre endet am 9. Februar 2011. Pechstein hat stets ihre Unschuld beteuert und zuletzt sogar eine eidesstattliche Erklärung angeboten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%