Eisschnelllauf Weltcup
Friesinger in Salt Lake City weiter erfolgreich

Innerhalb von zwei Tagen hat Eisschnellläuferin Anni Friesinger beim Weltcup in Salt Lake City auch das zweite Rennen über 1000m gewonnen. Wie schon am Vortag verpasste die Inzellerin den Weltrekord dabei nur knapp.

Das Eis-Oval in Salt Lake City scheint Anni Friesinger zu liegen: Die Olympiasiegerin aus Inzell hat beim Eisschnelllauf-Weltcup in Salt Lake City ihren zweiten Sieg über 1000m innerhalb von 24 Stunden gefeiert. Friesinger verwies in 1:14,99 Minuten die Italienerin Chiara Simionato (1:14,21) und Jennifer Rodriguez aus den USA (1:14,72) auf die Plätze zwei und drei.

Den fast vier Jahre alten Weltrekord der Amerikanerin Chris Witty, die bei ihrem Olympiasieg 2002 auf der selben Bahn 1:13,83 Minuten gelaufen war, verpasste Friesinger wie am Vortag (1:13,95) nur knapp. Es war der insgesamt 29. Weltcupsieg der Doppel-Weltmeisterin.

Team-Weltmeisterin Sabine Völker belegte in 1:14,99 Minuten Rang fünf, Monique Angermüller (Berlin/1:16,39) wurde in persönlicher Bestzeit 19., Pamela Zoellner (Erfurt/1:16,69) lief auf Rang 22.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%