Eisschnelllauf Weltcup
Friesinger meldet sich bereit für die 1 000 Meter

Zumindest über die 1000m wird Eisschnellläuferin Anni Friesinger heute beim Weltcup-Finale in Heerenveen an den Start gehen. "Die Symptome sind verschwunden", sagte Coach Romme.

Aufatmen bei Anni Friesinger: Die Eisschnelllauf-Olympiasiegerin geht heute (ab 13.30 Uhr) trotz der Nachwirkungen einer Blasenentzündung beim Weltcup-Finale in Heerenveen über 1000m an den Start. "Sie ist nicht bei 100 Prozent, aber die Symptome sind verschwunden, also läuft sie", sagte Friesingers Trainer Gianni Romme am Morgen.

Wegen der Erkrankung und der Einnahme von Antibiotika hatte Friesinger ihren Start am Samstag über 1500m abgesagt. Über 1000m hat die 31-Jährige den Weltcup-Gesamtsieg bereits sicher und kann mit ihrem achten Erfolg nacheinander ihr insgesamt 55. Einzelrennen gewinnen. Der Lauf ist ihr letzter vor der Einzelstrecken-WM in Nagano in zwei Wochen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%