Eisschnelllauf Weltcup
Friesinger und Pechstein verzichten auf Teamrennen

Beim Eisschnelllauf-Weltcup in Heerenveen findet das heutige Teamrennen der Damen ohne Anni Friesinger und Claudia Pechstein statt. Die Pause der Athletinnen ist mit Trainer Markus Eicher abgesprochen.

Die Olympiasiegerinnen Anni Friesinger und Claudia Pechstein werden auf das Teamrennen beim Eisschnelllauf-Weltcup in Heerenveen am Sonntag verzichten. "Das haben wir so abgesprochen. Anni wird erst eine Woche später in Turin wieder in der Mannschaft laufen. Claudia pausiert, weil sie nach ihrer Erkältung noch Trainingsrückstand hat", erklärte Coach Markus Eicher.

Somit wird in Heerenveen nur ein deutsches Damenteam bestehend aus Daniela Anschütz, die gemeinsam mit Friesinger und Pechstein beim Weltcup-Auftakt in Calgary einen phantastischen Weltrekord gelaufen war, und ihren Erfurter Teamkolleginnen Sabine Völker und Katrin Kalex.

5 000 Meter stehen im Mittelpunkt

Im Mittelpunkt des Interesses beim ersten Weltcup der Saison in Europa steht bei den Damen das 5 000-m-Rennen. Der Lauf in der Thialf-Halle ist im Weltcup der einzige über die Langdistanz vor den Winterspielen in Turin (10. bis 26. Februar). "Ich lasse mich überraschen. Ich weiß noch nicht genau, wo ich nach meiner Erkrankung stehe", meinte Pechstein, die in Turin über diese Distanz ihren Olympiasieg von Salt Lake City wiederholen will. Außerdem kommt es in Heerenveen zum erneuten 1 500-m-Duell zwischen Friesinger und Cindy Klassen. Die Kanadierin hatte der Inzellerin beim zweiten Weltcup in Salt Lake City den Weltrekord abgenommen. Die Herren starten ebenfalls über 1500m sowie über 10.000m und im Team.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%