Eisschnelllauf Weltcup
Kyou-Hyuk siegt in Heerenveen, Schwarz Zehnter

Der deutsche Meister Samuel Schwarz hat beim Weltcup-Auftakt in Heerenveen mit persönlicher Bestleistung einen hervorragenden zehnten Platz über 1000m belegt belegt. Der Sieg ging an den Südkoreaner Lee Kyou-Hyuk.

Beim Weltcup-Auftakt der Eisschnellläufer in Heerenveen hat der deutsche Meister Samuel Schwarz mit einer Klasseleistung über 1000m ein Ausrufezeichen gesetzt. Beim Sieg des Südkoreaners Lee Kyou-Hyuk (1:09,01 Minuten) verbesserte der 23 Jahre alte Berliner seine persönliche Bestleistung um mehr als anderthalb Sekunden auf 1:10,14 Minuten und belegte am Ende den hervorragenden zehnten Platz.

Zweiter wurde der Niederländer Beorn Nijenhuis (1:09,21) vor seinem Landsmann Erben Wennemars (1:09,37). Olympiasieger Shani Davis (USA/1:09,38) kam nicht über Rang vier hinaus. In der schwächeren B-Gruppe lief Anni Friesingers Brunder Jan in 1:11,21 Minuten auf den zweiten Rang vor und sicherte sich damit für den zweiten Weltcup in Berlin am kommenden Wochenende einen Platz in der A-Gruppe.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%