Eisschnelllauf Weltcup
Olympiasieger Davis fehlt beim Weltcup-Auftakt

Shani Davis wird beim Weltcup-Auftakt in Salt Lake City fehlen. Der Eisschnelllauf-Olympiasieger sagte wegen anhaltender Querelen mit dem amerikanischen Verband ab.

Der erste Eisschnelllauf-Weltcup der neuen Saison in Salt Lake City wird ohne Shani Davis über die Bühne gehen. Der Olympiasieger hat wegen anhaltender Querelen mit dem amerikanischen Verband US Speedskating (USS) abgesagt. Der Weltrekordhalter über 1 000 und 1500m liegt schon seit Jahren mit der Verbandsführung im Clinch. Davis hatte deshalb bei den Olympischen Spielen in Turin auf den Start im Mannschaftsrennen verzichtet.

Auslöser der Absage im Weltcup ist die Tatsache, dass der Verband für Davis keine Reisekosten übernehmen will, weil dieser nicht an den Trainingsmaßnahmen der Nationalmannschaft teilnimmt. Zuvor hatte Davis verärgert auf eine neue Regelung reagiert, nach der Privattrainer bei internationalen Einsätzen nicht mehr auf dem Eis coachen sollen. Dass Davis Trainer dies erst nach seiner Ankunft in Salt Lake City erfuhr, bezeichnete Davis auf seiner Homepage als "Rückkehr der USS-Terrorherrschaft".

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%