Eisschnelllauf Weltcup
Pechstein im Glück - Schlittschuhe wieder da

Eisschnellläuferin Claudia Pechstein ist wieder im Besitz ihrer auf dem Überseeflug von Salt Lake City nach Deutschland abhanden gekommenen Schlittschuhe und Kufen. "Alles ist da", erklärte Pechstein erleichtert.

Claudia Pechstein ist noch einmal mit dem Schrecken davongekommen und kann ihre Vorbereitungen auf die Olympischen Spiele in Turin (10. bis 26. Februar) ungehindert fortsetzen. Die viermalige Eisschnelllauf-Olympiasiegerin hat ihre Schlittschuhe und Kufen zurück erhalten, die auf dem Rückflug vom Weltcup in Salt Lake City/USA nach Deutschland abhanden gekommen waren. Am Mittwochabend gegen 22.15 Uhr wurden der Berlinerin ihre wichtigsten Utensilien für die Wettkämpfe in Italien nach Hause geliefert. "Mir ist ein Stein vom Herzen gefallen. Alles ist da und unbeschadet", meinte Pechstein.

Garbrecht muss weiter bangen

Die Berlinerin Monique Garbrecht indes, die mit Pechstein im selben Flieger saß und ebenfalls den Verlust der "langen Spargel" beklagen musste, wartet noch immer auf die gute Nachricht. "Bis jetzt hat sich noch niemand gemeldet, aber ich habe die Hoffnung noch nicht aufgeben, dass sich die Sachen einfinden werden", erklärt die neunmalige Sprint-Weltmeisterin.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%