Eisschnelllauf Weltcup: Schneider wird in Turin guter Achter über 1500m

Eisschnelllauf Weltcup
Schneider wird in Turin guter Achter über 1500m

Der Berliner Tobias Schneider ist beim Eisschnelllauf-Weltcup in Turin zum Auftakt über 1500m auf Platz acht gelaufen. Den Sieg holte Olympiasieger Enrico Fabris aus Italien vor Erben Wennemars.

Beim Eisschnelllauf-Weltcup in Turin (Italien) hat Tobias Schneider seine derzeit gute Form bestätigt. Der 25 Jahre alte Sportsoldat aus Berlin belegte zum Auftakt über 1500m den achten Rang in guten 1:47,92 Minuten. Den Sieg sicherte sich Olympiasieger Enrico Fabris (Italien/1:44,97) vor dem Niederländer Erben Wennemars (1:45,06) und dem Kanadier Denny Morrison (1:46,07).

Auch die beiden anderen Starter der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (Desg) konnten die Erwartungen erfüllen. Der Berliner Samuel Schwarz (1:48,62) belegte Rang zwölf, Stefan Heythausen aus Grefrath (1:48,85) kam auf Rang 15.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%