Eisschnelllauf WM
Friesinger gibt Grünes Licht für die 1000m

Aufatmen im deutschen Lager: Medaillen-Hoffnung Anni Friesinger wird nach überstandener Erkältung am Sonntag bei der Eisschnelllauf-WM in Salt Lake City über 1000m ins Rennen gehen können

Drei Tage nach dem Verzicht auf die 1500m wird Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Anni Friesinger nach einem überstandenen Infekt bei der Einzelstrecken-WM in Salt Lake City am Sonnntagabend (19.00 Uhr MEZ) im 1000m-Rennen definitiv an den Start gehen. Das bestätigte Damen-Bundestrainer Markus Eicher am Samstag.

Die 30 Jahre alte Sprint-Weltmeisterin, die mittlerweile wieder voll im Training steht, hatte wegen der schweren Erkältung ihre Teilnahme über die 1500m am Donnerstag absagen müssen und war bereits am vergangenen Wochenende beim Weltcup-Finale in Calgary nicht am Start gewesen. Über die 1000m gehört die Inzellerin zu den Favoritinnen. Sie hofft auf ihre insgesamt zehnte Goldmedaille bei Einzelstrecken-Titelkämpfen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%