Eisschnelllauf WM
Pechstein sagt Teilnahme an Einzelstrecken-WM ab

Claudia Pechstein hat ihre Teilnahme an der Einzelstrecken-WM abgesagt und die Saison vorzeitig beendet. Die Eisschnellläuferin kämpft mit den Nachwirkungen von zwei Infekten.

Olympiasiegerin Claudia Pechstein hat wegen der Nachwirkungen von zwei Infekten ihren Start bei der Einzelstrecken-WM auf der Olympiabahn in Richmond bei Vancouver (12. bis 15. März) abgesagt und die Saison vorzeitig beendet. Das gab die 37 Jahre alte Berlinerin am Donnerstag bekannt.

"Es macht keinen Sinn, nach Kanada zu reisen. Ich habe nicht das Gefühl, dort ernsthaft um die Medaillen mitlaufen zu können", sagte Pechstein, die auch das Weltcup-Finale am Freitag und Samstag in Salt Lake City verpasst.

Auch ihre eindrucksvolle WM-Serie kann sie nicht fortsetzen. Bei bislang allen zwölf Ausgaben der Einzelstrecken-Titelkämpfe hatte Pechstein bislang mindestens eine Medaille gewonnen. Insgesamt holte sie fünfmal Gold, zwölfmal Silber und sechsmal Bronze.

Zudem fehlt Pechstein dem deutschen Frauen-Team. Mit Anni Friesinger und Daniela Anschütz-Thoms wollte sie nach dem Olympiasieg 2006 in Turin in der Mannschafts-Verfolgung nun auch WM-Gold holen.

"Ich hätte die Olympiabahn natürlich schon jetzt gerne getestet und dort auch liebend gerne eine Medaille gewonnen. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben", sagte Pechstein.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%