Entwarnung im TV-Zentrum Sestriere: ARD und ZDF richten Studios wieder ein

Entwarnung im TV-Zentrum Sestriere
ARD und ZDF richten Studios wieder ein

Entwarnung in den Alpen: Zwei Tage nach der Evakuierung des TV-Produktionszentrums im Ski-Zentrum Sestriere richten die Teams von ARD und ZDF am Freitag ihre temporären Container-Studios an der Abfahrtsstrecke wieder ein.

HB SESTRIERE. "Wir haben grünes Licht von der Olympic Broadcasting Organisation. Gestern war so eine Art italienischer TÜV da und hat bestätigt, dass die Anlage, die mehr als 2000 Tonnen tragen muss tragfähig ist. Darauf müssen wir uns jetzt verlassen", sagte ZDF-Olympia-Chef Eberhard Figgemeier.

Beim Rangieren hatte ein Gabelstapler eine der Stützen der Konstruktion aus hunderten Stahlrohren gerammt, daraufhin hatten weitere Pfeiler und Teile des Fußbodens nachgegeben, so dass das gesamte Zentrum für rund 80 Fernseh-Studios, darunter die beiden deutschen Stationen und BBC London, geräumt werden mussten. Bei ARD und ZDF hatte man schon nach Alternativen gesucht, falls die Anlage nicht wieder in Betriebe genommen werden konnte.

"Nach den Katastrophen von Bad Reichenhall und Kattowitz kann es sich wohl niemand mehr erlauben, eine solche Anlage freizugeben, wenn nicht wirklich alles genau repariert und geprüft wurde", meinte Figgemeier. "Die Räumung war eine reine Sicherheitsmaßnahme. Natürlich war das nicht so toll, aber jetzt geht es darum, das Beste aus der Situation zu machen. Die Berichterstattung war aber auf keine Fall gefährdet", meinte eine Sprecherin des Bayerischen Rundfunks.

Die Stahl-Konstruktion für die zahlreichen Container ist auf dem Gelände eines Golfplatzes verankert, der nach den Schneefällen stark durchfeuchtet ist. "Man hat uns aber versichert, dass der Schnee keinen Einfluss auf die Sperrung hatte", sagte Figgemeier. Dennoch seien die Organisatoren seit zwei Tagen eifrig bemüht, das Produktionszentrum von den Schneemassen zu befreien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%