Eröffnungsfeier: Staatschefs und gekrönte Häupter kommen nach Turin

Eröffnungsfeier
Staatschefs und gekrönte Häupter kommen nach Turin

Die Eröffnungsfeier der XX. Olympischen Winterspiele wird wahrlich königlich. Über ein Dutzend gekrönte Häupter und Staatschefs haben sich angekündigt. Den Olympischen Eid wird ein Sportler sprechen, den die Italiener gerne als "König von Turin" sehen würden.

HB TURIN. Neben dem norwegischen König Harald V. und Fürst Albert II. von Monaco werden die Staatschefs aus mehreren europäischen Ländern erwartet, darunter Bundespräsident Horst Köhler und sein österreichischer Kollege Heinz Fischer. Aus den USA hingegen reist Präsidentengattin Laura Bush an, auch der britische Premierminister Tony Blair schickt seine Ehefrau Cherie nach Turin.

Unter anderen sei auch der polnische Regierungschef Kazimierz Marcinkiewicz angesagt, verlautete am Samstag in Turin. Unklar sei, ob auch Bundeskanzlerin Angela Merkel kommt. Aus Furcht vor Terroranschlägen herrschen strengste Sicherheitsmaßnahmen bei der Eröffnungsfeier am nächsten Freitag. Obwohl offiziell nach wie vor unbestätigt, wird als Stargast der Feier die italienische Filmdiva Sophia Loren gehandelt.

Der italienische Slalom-Spezialist Giorgio Rocca könnte mit dem Gewinn der Gold-Medaille bei den Spielen zum "König von Turin" ernannt werden. Zuvor kommt ihm schon eine andere Ehre zuteil: Italiens Gold-Hoffnung wird bei der Eröffnung der Winterspiele am 10. Februar den Olympischen Eid. Das gab das Nationale Olympische Komitee Italiens (Coni) am Samstag bekannt. "Ich fühle mich geehrt", sagte der 30-Jährige, einer der populärsten Sportler Italiens, nach der Entscheidung. Nach fünf Siegen in sieben Rennen ist Rocca Spitzenreiter im Slalom-Weltcup und damit ein heißer olympischer Medaillenkandidat. Der Polizeioffizier ist zudem Zehnter der Weltcup- Gesamtwertung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%