Erstmals ein Team aus Hamburg
Europa liegt in Deutschland

In nur vier Jahren hat das Footballteam von Berlin Thunder dreimal den Titel gewonnen und gehört damit zu den Erfolgsmodellen in der NFL Europe. In dieser Saison, die für Thunder am Sonnabend mit dem Spiel gegen Frankfurt Galaxy beginnt, strebt Trainer Rick Lantz mit seinem Team den vierten Titel und damit die Stellung als alleiniger Rekordhalter an.

BERLIN. Ein Rekord in einer europäischen Footballliga, die kaum noch ihren Namen verdient. Nachdem die Hamburg Sea Devils den Platz der Scottish Claymores eingenommen haben, kommen fünf der sechs Mannschaften aus Deutschland. Das einzige Auslandsspiel für Frankfurt, Düsseldorf, Köln, Hamburg und Berlin ist das bei den Amsterdam Admirals. "Wir glauben, die Platzierung eines neuen Teams in Hamburg bietet uns eine Chance zum Ausbau unserer Liga und zur Verbesserung unseres Geschäftsergebnisses", sagt NFL-Europe-Chef Jim Conelly.

Wichtigster Grund für die Konzentration der Spielorte auf Deutschland ist das höhere Medieninteresse, ein weiterer waren die hohen Transportkosten der Teams. Hamburg ist einfacher zu erreichen als Schottland. Zudem haben in Hamburg früher schon die Blue Devils in der Bundesliga 10 000 Zuschauer angezogen. Schneller Erfolg wird in Hamburg dennoch nicht erwartet. "Zu Beginn gibt es viele Posten, die viel Geld kosten und nichts einbringen", sagt Tilman Engel. Der Manager von Frankfurt Galaxy gehörte auch zum Aufbaustab in Hamburg.

Seite 1:

Europa liegt in Deutschland

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%