sonstige Sportarten
Ertl und Niklaus in Ratingen in Führung

Bei der WM-Qualifikation der Mehrkämpfer in Ratingen haben die frühere Hallen-Europameisterin Karin Ertl und der WM-Achte Andre Niklaus zur Halbzeit die Führung übernommen. Sonja Kesselschläger musste verletzt aufgeben.

Die frühere Hallen-Europameisterin Karin Ertl (Fürth/München/Würzburg) und der Berliner WM-Achte Andre Niklaus führen nach dem ersten Tag der WM-Qualifikation der deutschen Mehrkämpfer in Ratingen das Feld an. Die Neubrandenburger Olympia-Sechste Sonja Kesselschläger musste dagegen wegen einer im Hürdensprint erlittenen Sitzbeinprellung aufgeben, doch die deutsche Ranglisten-Erste im Siebenkampf (6 221) hat neben Ertl weiterhin die besten Chancen auf ein Ticket zur WM in Helsinki (6. bis 14. August).

Im Zehnkampf lag Niklaus "bei Halbzeit" mit 4 055 Punkten klar vor dem Uerdinger Dennis Leyckes (3 943), Lars Albert aus Elm (3 875) und dem Leverkusener Stefan Drews (3 855). Während Niklaus vor Ratingen bereits 8 074 Punkte erzielt hatte, deutet sich beim DLV-Mehrkampf-Meeting nicht an, dass einer der drei anderen die WM-Norm von 8 050 Zählern übertrifft.

"Für Kesselschläger und Ertl scheint alles in Richtung WM zu laufen. Das dritte Helsinki-Ticket wird wohl erst im Juli bei der U23-EM in Erfurt vergeben", meinte Siebenkampf-Bundestrainer Klaus Baarck, nachdem aus dem Kreis von sechs Kandidatinnen Lilli Schwarzkopf (Paderborn) nicht angetreten und die Leverkusenerin Christine Schulz mit einer Verletzung bereits im Hürdensprint ausgeschieden war. Beide haben die Norm wie Kesselschläger und Katja Keller (Potsdam) schon erfüllt. Letztere könnte mit einer guten Leistung in Ratingen noch in den Kampf um das dritte Ticket eingreifen.

Vor dem Schlusstag war die frühere Chemnitzerin mit 3 532 Zählern zweitbeste Deutsche hinter Ertl (3 634), die in der Gesamtwertung nur von der Australierin Kylie Wheeler (3 696) übertroffen wurde. Als Sechste im Kreis der deutschen WM-Kandidatinnen vergab Claudia Tonn (Paderborn) wohl ihre Chance bereits durch schwache 1,70m im Hochsprung. Vor dem zweiten Tag war sie mit nur 3 374 Zählern Sechste.

© Sport-Informations-Dienst, Neuss

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%