Ex-BDI-Chef über gepfefferte Drives und Wutanfälle
Auf die Bewegung kommt es an

Beim Fairway Talk spricht Michael Rogowski über gepfefferte Drives, Wutanfälle auf dem Platz und mehr Bewegung am Standort Deutschland. Der Ex-BDI-Chef outet sich als "ursprünglich leidenschaftlicher" Tennisspieler, denn in die Bälle konnte er wenigstens hineinbeißen, "wenn mich einmal die Wut packte".

Er zieht die große Keule aus dem Bag und schlägt nach kurzer Konzentration fast brutal ab. Ordentliche Länge, Mitte Fairway (Par 4). Gabriele, die Gattin, gratuliert. Und er strahlt: "Ich habe einfach an Franz Müntefering gedacht." Michael Rogowski ist zwar mit seinem ersten Drive des Tages zufrieden, nicht aber mit der Selbstdarstellung der Bundesrepublik. Und Münteferings bissige Kapitalismuskritik macht den früheren BDIPräsidenten geradezu wütend.

Dass einer der einflussreichsten und bekanntesten Männer der deutschen Wirtschaft den Weg zum Golfsport fand - vor gut zwölf Jahren -, hat weder mit seiner Position noch mit seinem Alter (66) etwas zu tun - sondern mit seiner Frau Gabriele. Die ist längst nicht "nur" in der Rolle der Lebensgefährtin, sondern seit Jahren aktive Partnerin bei offiziellen und öffentlichen Auftritten ihres Gatten.

Michael Rogowski outet sich als "ursprünglich leidenschaftlicher" Tennisspieler. In die größeren und weicheren Bälle konnte er wenigstens hineinbeißen,"wenn mich einmal die Wut packte." Wichtig war ihm dann die Erkenntnis, dass Golf kein Seniorensport ist, sondern "ganz schön anstrengend". Übrigens bevorzugt er das das Gehen und Ziehen gegenüber einem bequemen E-Cart: "Lieber Course Walking als Nordic Walking!"

Damit kommt der promovierte Wirtschaftsingenieur schon vor dem ersten Putt auf einen seiner Lieblingsbegriffe - Bewegung. Er erwartet von seinem Umfeld Bewegung, verlangt dasselbe von der Politik. Er möchte, dass sich die Dinge bewegen, und will aktiv dazu beitragen. Golf gehört zu "Rogowskis Bewegungslehre", denn sein Lieblingsschlag ist der Drive: "Ich mag einfach mit viel Pfeffer draufhauen. Das Putten ist mehr was für kluge Köpfe, für Intellektuelle."

Die Rogowskis fühlen sich ihrem Heimatverein ganz eng verbunden. Der 18-Loch-Meisterschaftsplatz des Golfclubs Hochstatt Härtsfeld e.V. -Ries in der Nähe von Heidenheim a. d. Brenz bietet eine seltene Abgeschiedenheit - auf einem Hochplateau der Schwäbischen Alb, abseits von großen Straßen und Siedlungen, aber dennoch gut zu erreichen. Einen absoluten Lieblingsplatz? Den gibt es eigentlich nicht, dafür haben die Rogowskis bereits zu viele tolle Plätze im Ausland gespielt.

Seite 1:

Auf die Bewegung kommt es an

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%