Fan-Ausschreitungen befürchtet
Matthäus-Spiel bei Lok Leipzig in Gefahr

Der Gastauftritt von DFB-Rekordnationalspieler Lothar Matthäus beim 1. FC Lok Leipzig am Freitag wird wahrscheinlich abgesagt. Für den Elftligisten wäre dies ein bitterer Schlag ins Gesicht.

HB LEIPZIG.Das Sportgericht des Leipziger Fußballverbandes hat eine Einstweilige Verfügung gegen den 1. FC Lok Leipzig erlassen.Demnach ist die 1. Mannschaft bis zur mündlichen Verhandlung am 20. Mai für jeglichen Spielbetrieb gesperrt.

Der Strafe vorausgegangen waren Fan-Ausschreitungen beim Viertelfinale des Stadtpokals. Das Feuerzeug eines Zuschauers hatte den Schiedsrichter nach dem Abpfiff am Kopf getroffen. "Wir wollen Lok kein Bein stellen. Bis zum Mittwochabend um 18.00 Uhr hat der Verein Zeit, sich schriftlich zum Vorfall zu äußern und das Sicherheitskonzept zu erläutern", sagte Eberhard Wolter, Geschäftsführer des Leipziger Fußballverbandes am Mittwoch.

Matthäus, der 150 Länderspiele bestritt und fünf Jahre nach seinem letzten Pflichtspiel wieder seine Fußball-Schuhe schnüren will, möchte mit seinem Auftritt ein Zeichen setzen. "Der Leipziger Fußball muss wieder nach vorne kommen. Es ist schließlich sehr traurig, was in dieser Stadt mit ihrer Fußball-Tradition passiert ist", sagte der 44-Jährige in der "Leipziger Volkszeitung". Der ehemalige Europapokal-Finalist spielt nach zwei Insolvenzen derzeit in der 3. Kreisklasse.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%