Favoriten-Teams ohne Mühe
Tschechien und Finnland siegen deutlich

Am ersten Tag der Eishockey-Weltmeisterschaft behielten die Favoriten-Teams die Oberhand. Nach dem Sieg der USA über Österreich konnten auch die Mannschaften aus Tschechien und Finnland mit klaren Siegen in das Turnier starten.

HB MOSKAU/MYTISCHTSCHI. Der elfmalige Weltmeister Tschechien hatte beim 8:2 (4:1, 1:1, 3:0) in seinem Auftaktspiel in der Gruppe B gegen Weißrussland keine Probleme genauso wenig Probleme. Auch Ex-Weltmeister Finnland gewann in der Gruppe D mühelos mit 5:0 (1:0, 3:0, 1:0) gegen die Ukraine.

Vor 5500 Zuschauern in Mytischtschi unterstrichen die Tschechen, die mit neun Profis aus der NHL antraten, ihre Ambitionen auf das zwölfte WM-Gold. Jaroslav Hlinka (8.), David Vyborny (11.), Tomas Plekanec (17., 43.), Rostislav Olesz (19.), Petr Sykora (28.), Jan Marek (46.) und Zbynek Irgl (46.) erzielten die Tore. Für die völlig überforderten Weißrussen, die insgesamt dreimal den Torwart wechselten, traf Oleg Antonenko zweimal (17., 28.).

Für die Finnen, die im Vorjahr in Riga Bronze gewonnen hatten, trafen gegen den Weltranglisten-14. Ukraine Pekka Saravo (13.), Sean Bergenheim (25.), Timo Pärssinen (28. und 34.) und Petri Kontiola (52.).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%