Fechten EM
Keine Medaillen für deutsche Mannschaftsfechter

Nach dem Degen-Gold von Claudia Bokel haben zwei deutsche Mannschaften bei der Fecht-EM im türkischen Izmir Medaillen verpasst. Die Florettherren schieden im Achtelfinale aus, die Säbeldamen scheiterten im Viertelfinale.

Bei der Fecht-EM im türkischen Izmir gab es einen Tag nach dem Degen-Gold von Claudia Bokel keine weiteren Medaillen für Deutschland zu feiern. Die Florettherren kassierten ohne ihre beiden besten Akteure im Achtelfinale eine 35:41-Niederlage gegen Vizeweltmeister Italien. Die jungen Säbeldamen standen im Viertelfinale beim 25:45 gegen den WM-Zweiten um Einzel-Europameisterin Sophia Welikaja auf verlorenem Posten.

Bokel: "Hätte ich nicht gedacht"

Tags zuvor hatte die Tauberbischofsheimer Ex-Weltmeisterin Bokel auf Degen triumphiert. Im Finale hatte sie die Russin Tatjana Logunowa 11:10 bezwungen. "Ich dachte eigentlich, dass ich mit der Mannschaft Gold gewinne. Dass es im Einzel klappt, hätte ich nicht gedacht", sagte Bokel. Zum Auftakt hatte Ralf Bißdorf am Dienstag den Florett-Titel gewonnen.

In der Mannschaftsentscheidung stand Bißdorf dann nicht mehr zur Verfügung, der Heidenheimer war aus beruflichen Gründen bereits wieder zurück nach Deutschland geflogen. Gar nicht erst angereist war aus gesundheitlichen Gründen Ex-Weltmeister Peter Joppich (Koblenz). Im Platzierungsgefecht gegen Belgien zog sich dann der Tauberbischofsheimer Dominik Behr eine Kapselverletzung im rechten Daumen zu. Da die dezimierte Mannschaft anschließend nicht mehr antreten konnte, wurde sie aus der Ergebnisliste gestrichen.

Der Deutsche Fechter-Bund (Dfeb) hat erstmals seit 2001 wieder die vermeintlich stärksten Athleten und nicht wie zuletzt eine B-Mannschaft zu den kontinentalen Wettkämpfen geschickt. Das EM-Ergebnis hat künftig Einfluss auf die Weltrangliste, die für die Nominierung für die Olympischen Spiele 2008 in Peking ausschlaggebend sein wird.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%