Fechten Weltcup
Deutsche Florett-Damen auf Olympiakurs

Die Florett-Spezialistinnen des Deutschen Fechter-Bundes bleiben auf Olympiakurs. Das Quartett Anja Müller, Katja Wächter, Carolin Golubytskyi und Sandra Bingenheimer belegte beim Weltcup-Turnier in Havanna Platz fünf.

Die deutschen Florett-Damen bleiben weiter auf Olympiakurs. Die Schützlinge von Bundestrainer Ingo Weissenborn präsentierten sich beim Weltcup-Turnier in Havanna in guter Form. Zwei Wochen vor der EM im belgischen Gent (1. bis 7. Juli) belegte das Team in der kubanischen Hauptstadt Rang fünf. Die Tauberbischofsheimerinnen Anja Müller, Katja Wächter, Carolin Golubytskyi und Sandra Bingenheimer machten damit einen weiteren kleinen Schritt in Richtung Qualifikation für die Olympischen Spiele 2008 in Peking.

Das Quartett bezwang im Auftakt-Match Japan mit 31:21, musste sich im Viertelfinale jedoch dem Vizeweltmeister Italien mit 30:39 geschlagen geben. In den anschließenden Gefechten um den maximal möglichen fünften Platz drehten die deutschen Florett-Spezialistinnen jedoch mächtig auf. Zuerst besiegten sie die USA mit 33:28, im Anschluss die aktuell Dritten der Weltrangliste aus Ungarn mit 36:25.

"Die Mädchen haben gekämpft. Wir arbeiten uns so langsam an die weltbesten Teams heran und ich meine, dass Peking in jedem Fall drin sein sollte", sagte Weissenborn. Derzeit liegt das deutsche Team auf Platz acht, der Rückstand auf die besser platzierten Koreanerinnen und die USA wurde aber verkürzt.

Der Sieg in Havann ging an den Weltranglisten-Zweiten Russland, der China klar mit 37:19 besiegte. Dritter wurde Italien.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%