Fechten Weltcup
Säbelfechter Nicolas Limbach fährt nach Peking

Mit seinem dritten Platz beim Weltcup in Plowdiw hat der 22-Jährige Säbelfechter Nicolas Limbach sein Ticket für die Olympischen Spiele in Peking gebucht.

Der Dormagener Säbelfechter Nicolas Limbach hat sich durch den dritten Platz beim Weltcup im bulgarischen Plowdiw endgültig für die Olympischen Spiele 2008 in Peking qualifiziert. Der 22-Jährige musste sich erst in der Vorschlussrunde dem Spanier Jorge Pina geschlagen geben. "Damit ist Nico endgültig durch", jubelte Bundestrainer Joachim Rieg. Limbach eifert damit Degen-Weltmeisterin Britta Heidemann aus Leverkusen nach, die sich bereits vor 14 Tagen für die Spiele qualifizieren konnte.

"Nico hat wieder sehr gut und diszipliniert gefochten und arbeitet sich selbst inzwischen in der Weltrangliste in Richtung Spitzenposition. Jetzt hat er auch dem letzten Kritiker bewiesen, dass er zu den weltbesten Säbelfechtern gehört", lobte Rieg. Björn Hübner (Tauberbischofsheim) war dagegen bereits in der Runde der letzten 64 ausgeschieden und belegte Rang 36. Sieger wurde der Rumäne Luigi Tarantino durch ein 15:14 im Finale gegen Pina.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%