Fechten WM
Deutscher Botschafter empfängt Fechter in Paris

Reinhard Schäfers, der deutsche Botschafter in Frankreich, hat am Rande der WM die deutschen Fechter empfangen. Für den Turnierverlauf wünscht sich Schäfers eine Medaillenteilung.

Reinhard Schäfers, deutscher Botschafter in Frankreich, hat am Rande der Fecht-WM in Paris die deutsche Delegation um den viermaligen Weltmeister Peter Joppich empfangen. "Der Sport reflektiert ein wenig das politische Leben: Sie stechen, hauen und pieksen sich", sagte Schäfers. Zu dem Empfang war auch eine Abordnung der gastgebenden Franzosen eingeladen. Für die kommenden Wettbewerbe gab sich Schäfers ganz diplomatisch. "Ich wünsche mir, dass sich Franzosen und Deutsche die Medaillen aufteilen."

Die am vergangenen Donnerstag gestartete Weltmeisterschaft endet am kommenden Samstag. Bis dahin stehen noch die Mannschaftswettbewerbe auf dem Programm. Bisher holten die Deutschen neben dem Gold für Florettfechter Joppich noch im Säbel durch Nicolas Limbach die Silbermedaille. Allerdings hat das Team der Florettdamen am Abend noch die Chance auf Bronze.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%