sonstige Sportarten
Federer nicht mehr von Position eins zu verdrängen

Roger Federer wird die Saison definitiv als Weltranglistenerster beenden. Der Schweizer hat 1 245 Punkte auf dem Konto und kann nicht mehr vom zweitplatzierten Rafael Nadal (Spanien) mit 853 Punkten eingeholt werden.

Roger Federer ist bis zum Ende der Saison definitiv nicht mehr von der Spitzenposition der Weltrangliste zu verdrängen, nachdem er in Thailand sein elftes Tunier 2005 gewonnen und damit einen Saisonrekord aufgestellt hatte.

Der Schweizer, der in diesem Jahr unter anderem die US Open und Wimbledon gewinnen konnte, hat 1 245 Punkte auf dem Konto und kann nicht mehr vom zweitplatzierten French-Open-Sieger Rafael Nadal mit 853 Punkten eingeholt werden. Der 24-jährige Federer hat seine letzten 24 Finals gewonnen, in diesem Jahr weist er eine Bilanz von 77 Siegen und drei Niederlagen auf. Bereits 2004 stand Federer frühzeitig Mitte September als Nr. 1 zum Ende des Jahres fest.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%