sonstige Sportarten
Filderstadt muss ohne WTA-Stars auskommen

Das WTA-Turnier in Filderstadt muss ohne die großen Tennis-Stars auskommen. Zuletzt mussten Australian-Open-Siegerin Serena Williams und die Weltranglisten-Erste Maria Scharapowa ihre Teilnahme absagen.

Die Tennis-Fans in Filderstadt werden beim diesjährigen WTA-Turnier vergeblich auf die ganz großen Namen aus dem Tenniszirkus warten. Nachdem bereits am Mittwoch Wimbledon-Siegerin Venus Williams wegen akuter Kniebeschwerden absagt hatte, verkündeten einen Tag später auch Australian-Open-Siegerin Serena Williams und die Weltranglisten-Erste Maria Scharapowa ihren verletzungsbedingten Verzicht auf die Teilnahme an der mit 650 000 Dollar dotierten Veranstaltung.

"Ich bin sehr enttäuscht. Jede Spielerin hat mir gesagt, dies sei eines der besten Turniere auf der WTA-Tour", sagte Scharapowa, die mit Rückenproblemen zu kämpfen hat. Vor allem die Absage der Williams-Schwestern stößt bei der Turnierleitung auf Unverständnis. Seit 2001 hatte im Vorfeld des Turniers immer mindestens ein Part des "Sisters Act" zugesagt, gespielt hat letztendlich aber noch keine von beiden in Filderstadt.

Nach den Absagen ist die derzeit beste deutsche Spielerin Anna-Lena Grönefeld (Nordhorn) nicht mehr auf die zunächst für sie vorgesehene Wildcard angewiesen. Erste Anwärterin auf die frei gewordene Spielberechtigung ist die 23-jährige Julia Schruff aus Augsburg. Ebenfalls an den Start gehen wird Titelverteidigerin Lindsay Davenport aus den USA.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%