sonstige Sportarten
Fischer bei WM nur in nicht-olympischen Kanus

Ausnahme-Kanutin Birgit Fischer startet bei WM in Zagreb erstmals bei einer WM ausschließlich in nicht-olympischen Wettbewerben. Die 43-Jährige geht nur im Sprint-Zweierkajak und im 1 000-Meter-Viererkajak an den Start.

Kanutin Birgit Fischer, die in ihrer Karriere acht Goldmedaillen bei Olympischen Spielen gewann, wird erstmals bei einer WM nicht in einem olympischen Wettbewerb starten. Die 27-malige Weltmeisterin tritt in der kommenden Woche in Zagreb wie schon bei der EM Ende Juli lediglich im Sprint-Zweierkajak mit ihrer Nichte Fanny Fischer (18) und im 1 000-Meter-Viererkajak an.

"Gesundheitliche Probleme"

"Birgit Fischer hatte ein paar gesundheitliche Probleme und konnte deshalb nicht voll trainieren", sagte Sportdirektor und Interims-Chefbundestrainer Jens Kahl dem Sport-Informations-Dienst (sid): "Aber ihr Start ist nicht gefährdet." Die 43-Jährige war bei der EM in Posen durch eine Sehnenscheidenentzündung im Bein gehandicapt, holte dennoch Silber und Bronze. Fischer bestreitet in Kroatien ihre 13. WM.

Die Einsatzkonzeption des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) wird gegenüber der EM minimal geändert. Im nur auf Rang acht gelandeten 1 000-Meter-Viererkajak tauscht Lutz Altepost (Essen) mit dem bisherigen Schlagmann Norman Bröckl (Berlin) die Position.

In Posen hatte die DKV-Flotte mit zehn Gold-, fünf Silber- und sieben Bronzemedaillen für eine Rekordausbeute gesorgt. Auch der Damen-Viererkajak gewann ohne Fischer auf der olympischen 500-Meter-Distanz den Titel.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%