sonstige Sportarten
Fischer springt in Montreal zu Bronze

Die deutschen Wasserspringer bleiben bei der WM in Montreal auf Erfolgskurs. Die Leipzigerin Heike Fischer holte mit Bronze vom 1m-Brett die zweite Medaille für die DSV-Riege.

Mit der Bronze-Medaillie vom 1m-Brett hat Wasserspringerin Heike Fischer (Leipzig) bei der Schwimm-WM in Montreal für das nächste Erfolgserlebnis der deutschen Mannschaft gesorgt. Beim Gewinn ihrer ersten WM-Medaille lag die Europameisterin im Finale mit 299,45 Punkten lediglich 0,24 Zähler hinter der zweitplatzierten 3m-Synchron-Olympiasiegerin Wu Minxia (China/299, 70). Gold sicherte sich die Lokalmatadorin Blythe Hartley (325,65). Ditte Kotzian (Berlin) war im Halbfinale ausgeschieden.

"Ich habe nicht Silber verloren, sondern Bronze gewonnen", erklärte die 22-Jährige nach dem Herzschlagfinale ganz ohne Frust und hielt ihre Medaille demonstrativ in die Höhe. Das sah ihr Vater und Trainer Uwe ganz anders, der noch Minuten nach der Siegerehrung vor Wut auf die Punktrichter schäumte: "Über die Noten rede ich lieber nicht, diese Entscheidung treffen nunmal andere."

Buschkow: "Silber wäre gerecht gewesen"

Bundestrainer Lutz Buschkow war nach dem spannenden Wettkampf sichtlich mitgenommen. "Mir haben die Knie gezittert. Silber wäre gerecht gewesen", sagte Buschkow. Nun blickt der Bundestrainer optimistisch auf die Entscheidung vom 3m-Brett am Freitag: "Da ist für Heike alles drin, auch wenn ihr Ziel eigentlich erst Peking 2008 ist."

Im Vorjahr hatte Fischer bei Olympia in Athen in der Disziplin noch ihr ganz persönliches Trauma erlebt und war im Vorkampf völlig indisponiert als 31. ausgeschieden. Doch mit der neu entdeckten Leichtigkeit ist die Leipzigerin nun auch selbst von der Chance auf einen weiteren Podiumsplatz überzeugt: "Jetzt konzentriere ich mich ganz auf den zweiten Akt, und mit einem Lächeln geht sowieso alles besser."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%