Franzose Antoine Deneriaz gewinnt Gold: Favorit Bode Miller geht leer aus

Franzose Antoine Deneriaz gewinnt Gold
Favorit Bode Miller geht leer aus

Mit einer Überraschung endete die "Königsdisziplin" der olympischen Ski-Alpin Wettbewerbe am Sonntag: Antoine Deneriaz hat die Abfahrt bei den Olympischen Winterspielen von Turin gewonnen.

HB TURIN. Der 29-jährige Franzose setzte sich am Sonntag überraschend in 1:48,80 Minuten auf der Piste "Kandahar Banchetta" von Sestriere durch und schnappte den Favoriten aus Österreich und den USA die Goldmedaille weg.

Zu großen Verlierern des Tages gehörte unter anderem Hermann Maier aus Österreich, der es nur auf Rang sechs schaffte. Die Amerikaner Bode Miller und Daron Rahlves mussten ihren Traum vom Gold begraben und landeten auf den Rängen fünf und zehn.Der "Herminator" beklagte hernach seine schlechte Verfassung beim Wettkampf. "Ich fühlte mich saft- und kraftlos."

Zweiter wurde der Österreicher Michael Walchhofer mit einem Rückstand von 0,72 Sekunden. Bronze ging an den Schweizer Bruno Kernen, der auf der gleichen Strecke 1997 den WM-Titel gewonnen hatte. Deutsche Abfahrer waren nicht am Start.

"Ich kann es nicht fassen. Ich wusste, dass ich gut fahren kann. Der Tag ist der schönste in meinem Sportlerleben", sagte Deneriaz. Schon im Training hatte er die beste Zeit erzielt. Die daraus resultierende Startnummer 30 galt als Nachteil, doch er ließ sich nicht beirren. Nur 13 Monate nach einem Kreuzbandriss im linken Knie zeigte Deneriaz das Rennen seines Lebens. "Ich hatte eine harte Zeit und musste nach meiner Verletzung kämpfen. Aber ich wusste, der Tag wird kommen."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%