Franzosen gewinnen Spiel um Platz drei gegen Tunesien
Spanien entthront Kroaten

Spanien hat mit einer Lehrstunde in modernem Handball Kroatien als Weltmeister abgelöst. In ihrem ersten Endspiel bei einem großen Championat überhaupt deklassierten die Iberer den Olympiasieger am Sonntag in Rades mit 40:34 (21:13). Im

HB RADES. Beisein von Prinzessin Cristina und ihres Mannes, des früheren Nationalspielers Inaki Urdangarin, feierten die Spanier vor rund 12 000 Zuschauern den größten Erfolg ihrer Handball-Geschichte. Juan Garcia (11/2) für Spanien und Mirza Dzomba (7/5) für Kroatien waren die besten Werfer in dem vom deutschen Schiedsrichter-Duo Frank Lemme/Bernd Ullrich tadellos geleiteten Finale. Rang drei sicherte sich wie vor zwei Jahren Frankreich durch ein 26:25 (10:14) über Gastgeber Tunesien.

Die Spanier, die in der Hauptrunde nur mit 32:28 gegen das am Ende neuntplatzierte junge deutsche Team gewonnen hatten, demonstrierten von Beginn an den größeren Siegeswillen. Nach 14 Minuten führte der Olympia-Siebte bereits mit 10:6. Dank einer überragenden Abwehrarbeit gewann er immer wieder die Bälle, die der flinke Garcia zu Tempogegenstößen nutzte.

Dabei hatten die Iberer offenbar ihre Lektion aus der Vorrunde gelernt, als sie noch mit 31:33 gegen den Olympiasieger verloren hatten. Die müde wirkenden Kroaten hingegen fanden keine Mittel gegen die spanische Deckung und den stark parierenden Torhüter Jose Hombrados. Auch Welthandballer Ivano Balic hatte keine Ideen und wirkte überfordert. So enteilte Spanien fast ohne Gegenwehr uneinholbar auf 30:18 (42.) und ließ sich bereits von den Anhängern feiern.

Den entscheidenden Treffer zu Platz drei für die Franzosen hatte Joel Abati vom Bundesligisten SC Magdeburg mit einem verwandelten Siebenmeter in der Schlussminute erzielt. Mit der Bronzemedaille verabschiedete sich die große Generation der Franzosen aus der Nationalmannschaft. "Für Gregory Anquetil, Jackson Richardson und mich war es die letzte WM. Die Medaille ist ein Geschenk und ein Traum für uns", sagte Gueric Kervadec.

Seite 1:

Spanien entthront Kroaten

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%