Freestyle-Fans als Fußgänger, Kerner ohne Gäste
Unfreiwillige Massenwanderung

Die starken Schneefälle haben in den Bergen rund um Sestriere am Sonntag zu einem Verkehrschaos geführt. 3000 Zuschauer mussten nach der ausgefallenen Freestyle-Qualifikation in Sauze d'Oulx bei heftigem Schneefall zu Fuß den Berg hinunterlaufen, weil die Straße durch stehen gebliebene Busse blockiert war. Auch die deutschen Skilangläufer und ZDF-Moderater Johannes B. Kerner kamen nicht ungeschoren davon.

HB TURIN. Kerner wartete im Deutschen Haus in Sestriere mehrere Stunden vergeblich auf Olympia-Gäste. Für die deutsche Langlauf-Staffel war der Weg von der Siegerehrung in Turin zurück in die Berge versperrt.

Die Silbermedaillen-Gewinner Andreas Schlütter, Jens Filbrich, René Sommerfeldt und Tobias Angerer konnten nach der Zeremonie auf der Piazza Castello wegen der zugeschneiten und vereisten Straßen nicht mehr zurück in ihr Quartier und mussten in Turin nächtigen. Bei Kerner tauchten kurz vor Mitternacht lediglich die Bob-Olympiasieger André Lange und Kevin Kuske auf.

Zwischen Cesana und Sestriere sind nach Zeitungsberichten zahlreiche PKW ohne Ketten und Winterreifen unterwegs gewesen und hätten für starke Behinderungen auf der Straße gesorgt. Dabei hatten die Behörden verfügt, dass von Sonntag an Schneeketten in den Fahrzeugen mitgeführt werden müssen.

"Man hat Busse ohne Schneeketten fahren lassen, das hat zu einem Chaos geführt. Das ist unglaublich", sagte der Vize-Bürgermeister von Salice, Mauro Mennuguzzi, in der Tageszeitung "Gazetta dello Sport", zu den Vorfällen nach der Freestyle-Absage. Die Busse hatten nach dem Zeitungsbericht auch keine Winterreifen. Am Montag hatte sich die Lage bei Sonnenschein jedoch entspannt. Der Freestyle- Sprungwettbewerb der Damen soll am Dienstag (18.30 Uhr) nachgeholt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%